VR Brille – Mittendrin statt nur dabei mit virtual Realtity

Wenn du noch mehr Spaß im Game haben möchtest, dann solltest du dir die VR Brille definitiv einmal näher anschauen. Virtual Reality Brillen sind in den letzten Jahren immer populärer geworden und können einiges. Wir möchten dir in unserem Ratgeber detailliert erläutern, was eine VR Brille ist und wie Sie funktioniert. Auch über die Geschichte hinter der Virtual Reality Brille werden wir ausführlich berichten. Bei der Vorstellung von verschiedenen VR Brillen, wie dem Klassiker der Oculus Rift oder der HTC Vive werden wir natürlich auch auf die wichtigsten Kaufkriterien eingehen, sodass du garantiert keinen Fehlkauf erleiden musst.

Was ist eine VR Brille?

Vr Brille im EinsatzVR steht für Virtual Reality und bedeutet übersetzt virtuelle Realität. Damit wird die Darstellung einer virtuellen Welt, zum Beispiel mit Hilfe einer VR Brille, bezeichnet. Diese ist im Regelfall computergeneriert und soll eine echte Begebenheit widerspiegeln. Wenn du eine Virtual Reality Brille nutzt, benötigst du zum Spielen von Games keinen Monitor mehr. Schließlich siehst du ein virtuelles 3D-Bild und kannst durch einfache Kopfbewegungen deine virtuelle Umwelt beobachten und spielen. du tauchst somit in eine virtuelle Realität ein und spielst nicht mehr in der dritten Person über einen Monitor. Die Geschehnisse sollen somit realer auf dich und dein Gehirn wirken, sodass eine ganz neue Dimension von Spielerlebnis gegeben ist.

Wie funktioniert die Virtual Reality Brille?

Wenn du eine VR Brille für den Computer oder auch für die Playstation nutzen möchtest, ist in der Regel ein funktionierendes Display verbaut. Vor dem Display sind zwei Linsen auf denen du als Nutzer auf das Display guckst. In der Brille ist eine Software integriert, die eine dreidimensionale Sicht ermöglicht und das Bild auf deinen Augen teilt und krümmt. So kannst du das dreidimensionale Erlebnis genießen. Allerdings gibt es auch günstigere Varianten, die kein Display mit sich bringen, diese Varianten nennt man mobile VR Brillen und können mit Hilfe von einem Smartphone bedient werden. Man schiebt hierbei das Smartphone in eine Klappe der VR Brille. Diese Klappe befindet sich übrigens immer vor den beiden Linsen und kann mit einer App so das 3D-Bild erzeugen.

Die unterschiedlichen Anwendungsbereiche für eine VR-Brille

Du stellst dir sicherlich die Frage, warum und wofür du überhaupt eine VR Brille benötigst. Wir sind dieser Frage auf den Grund gegangen und haben für dich verschiedene Anwendungsbereiche herausgesucht, wo eine Virtual Reality Brille nicht nur den Spielspaß deutlich erhöhen kann.

Simulationen:

Wer realitätsnahe Ereignisse genau nachstellen möchte, kann dies mit Hilfe einer VR Brille problemlos tun. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Ausbildung zum Piloten. So kannst du in den verschiedenen Ausbildungszentren virtuell in einem Cockpit sitzen und die unterschiedlichen Aufgaben und Situationen eines Piloten meistern. Es wäre schließlich viel zu gefährlich, wenn sich ein angehender Pilot direkt in ein Flugzeug setzen und drauf losfliegen würde.

Produktentwicklung:

Um neue Innovationen und Produkte entwickeln zu können, werden häufig dreidimensionale Geometrien zum Einsatz gebracht. Auch hier ist eine virtuelle Brille im Einsatz. Dafür ist zum Beispiel die Automobilindustrie ein gutes Beispiel. Wenn ein neues Auto auf den Markt kommt, wird das dreidimensionale Design häufig mit Hilfe einer VR Brille dargestellt.

Medizin:

Ein Chirurg darf natürlich nicht direkt am echten Menschen „üben“. Zunächst werden die Operationstechniken virtuell in einem Simulator geübt. Mit Hilfe einer virtuellen Brille werden die Geschehnisse real nachgestellt, sodass der angehende Chirurg eine perfekte Ausbildung bekommt.

Bildung:

Ja, auch in der Bildung wird immer mehr auf virtuelle Realität gesetzt. Das menschliche Gehirn kann visuelle Bilder sehr gut wahrnehmen und das Lernverhalten wird so verbessert. Auch für den Geschichtsunterricht kann sich eine VR-Brille gut eignen, da hier die geschichtlichen Ereignisse gut nachgestellt werden können.

Architektur:

Kein Bauvorhaben geschieht ohne eine gewisse Planung. Damit der Kunde, der Bauleiter und auch die Arbeiter auf der Baustelle ein besseres Bild vom Ergebnis haben, können Sie mit Hilfe der virtuellen Brille das Gebäude vorab darstellen. So können auch noch verschiedene Optimierungen vor Baubeginn vorgenommen werden. Beim Berliner Flughafen wurde wohl auf dieses Mittel verzichtet.

Reisebüro:

Der Kunde kauft und bucht Urlaube immer mehr im Internet. Hier sind die Preise günstiger. Damit Reisebüros nicht aussterben, wird auch hier vermehrt auf virtuelle Realität gesetzt. So kann der Kunde schon vor Urlaubsbeginn das Hotel besuchen und sich so besser für ein Hotel überhaupt entscheiden. Wenn ihm das Hotel zusagt, kann er es dann beim Reiseveranstalter buchen.

Games:

Zum Schluss natürlich der Anwendungsbereich, weshalb die Virtual Reality Brillen in den letzten Jahren immer mehr in Mode gekommen sind. Beim Spielen auf dem Smartphone oder auf dem Computer kann eine Virtual Reality Brille das Spielen auf ein ganz neues Level heben. Du als Zocker bist direkt in der Welt von deinem Lieblingsspiel und genießt das Spiel in einem ganz neuen Feeling.

Batman: Arkham VR [PlayStation Network Code - deutsches Konto]
  • Entdecke Gotham City durch die Augen des weltbesten Detektivs und lüfte ein neues Arkham-Geheimnis.
  • Nutze in der virtuellen Realität Batmans legendäre Ausrüstung, um eine Verschwörung aufzudecken, die das Leben von...

Die Geschichte der VR Brille

Wir könnten jetzt auf die 1930er Jahre zurückgehen, wo die virtuelle Realität mit dem ersten Flugsimulator zum ersten mal Einzug gewann, möchten dich jedoch nicht mit alten Kamellen langweilen. Grundsätzlich kann man zu der Geschichte der VR Brille sagen, dass die ersten größeren Forschungen in den 1980er Jahren angestellt worden sind. Hier haben einige Informatiker schon den Trend erkannt und an einer sogenannten Datenbrille gearbeitet. Leider war damals die Technik noch nicht auf dem Stand von heute, sodass nach der Planung die Durchführung und der Verkauf einer Datenbrille nicht erfolgte. Es dauerte eine Zeit, bis man wieder was von der virtuellen Realität gehört hat. Als dann 2010 der erste große 3D-Film-Klassiker „Avatar“ auf der Leinwand ausgestrahlt wurde, kam VR zu uns nach Hause. Jeder war nun plötzlich im 3D-Fieber. Jedoch war die VR Brille zunächst nur für das Gucken von Filmen gedacht. Die erste Games können nun seit 2015 mit Hilfe von einer Virtual Reality Brille gespielt werden. Moderne Brillen wie die von Facebook hergestellte Oculus Rift oder die Google Cardboard sind in der Lage, komplexe Spielszenen so aufzubereiten, dass du als Spieler dich fühlst, als seist du mitten im Spielgeschehen involviert und nicht mehr nur die dritte Person, die den Charakter steuert. Das macht das Spielen noch interessanter und sorgt dafür, dass du dich viel integrierte fühlst.

Die Zukunft von Virtual Reality Brillen

Nachdem in den letzten Jahren die VR Brille immer mehr Einzug in den heimischen Kinderzimmern und vor dem Rechner gefunden hat, wird dieser Brillentyp immer interessanter für die Mobilindustrie. Im mobilen VR Bereich steckt, so sagen es jedenfalls viele Informatiker voraus, die Zukunft. Natürlich ist das alles erst einmal Spekulation und Theorie, jedoch sind viele Hersteller daran, Apps zu programmieren, die auf dieses Format ausgelegt sind. Auch eine Splittung in zwei verschiedene Bereich wäre möglich. So kann es einmal VR Brillen für den mobilen Bereich, wo die Technik auf das Smartphone zugeschnitten ist geben und zum anderen die schon jetzt verfügbaren PC Virtual Reality Brillen. Hier ist der Markt ja schon vorhanden. Es gibt schon die Oculus Rift von Facebook und von HTC das die Vive. Es können sich natürlich auch Mixed Reality Konzepte durchsetzen. Hier baut Microsoft mit der Hololens kräftig mit. Wir müssen einfach erst einmal abwarten und schauen was die Zukunft bringt.

Worauf du beim VR-Brillen Kauf achten musst

Zunächst einmal musst du dir Gedanken machen, was für eine VR Brille du dir kaufen möchtest. Soll es eine Brille mit integriertem Display oder ein VR Headset werden? Möchtest du eine Virtual Reality Brille für das Spielen am PC oder für das Spielen auf dem Handy kaufen?

Das sind Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du dir überhaupt eine VR Brille kaufst. So benötigst du nämlich in beiden Fällen ein hochentwickeltes Endgerät, sei es Smartphone oder Computer. Das Smartphone sollte zur neusten Generation gehören und der Computer im High-End-Bereich mitspielen. Nur so hast du nmlich überhaupt eine Chance, dass du die VR Brille problemlos nutzen kannst. Möchtest du die VR Brille für die Konsole nutzen, dann kannst du hier erst einmal beruhigt sein. Die Konsolen und die passenden VR-Brillen sind aufeinander abgestimmt.

Ansonsten solltest du folgende Kaufkriterien auf jeden Fall beachten:

Der Tragekomfort ist bei einer Virtual Reality Brille super entscheidend. Bedenke, dass du die Brille über einen längeren Zeitraum am Kopf trägst und eine unbequeme Brille dein immersives Erlebnis extrem beeinträchtigen kann. Darum haben wir in unserem Virtual Reality Brillen Test besonders auf den Tragekomfort geachtet. Viele Benutzer klagen nach der Nutzung einer VR Brille über schmerzhafte Erfahrungen durch einen zu engen Sitz, sowie starken Abdrücken im Gesicht. Ganz entscheidend ist, dass der Rand der Brille, welcher eben rund um die Augenpartie sitzt, gepolstert ist und dir damit einen hohen Komfort bietet.Deine VR Brille sollte bequem sein

Die Qualität lässt bei vielen Brillen zu wünschen übrig. VR Brillen sind nicht billig und somit sparen die Herstellen an allen Ecken und Kanten um dem Kunden eine möglichst preisgünstige Brille anzubieten.

Leider sparen viele Hersteller an der falschen Ecke und somit gehen viele VR Brillen nach kurzer Zeit kaputt. Damit deine VR Brille nicht nach der zweiten oder dritten Nutzung kaputt geht, solltest du besonders auf die Qualität achten. Beachte, dass die VR Brillen oftmals in Rucksäcken und Taschen transportiert werden und somit stark beansprucht sind. Wenn du deine Virtual Reality Brille langfristig nutzen möchtest, solltest du definitiv in Qualität investieren. VR Brillen mit hoher Qualität sind meistens ein wenig teurer als die günstigen „Chinabrillen“. Doch wer in Qualität investiert, muss sich nicht mit unnötigen Rissen oder Brüchen in seiner VR Brille herumärgern.

Ein wichtiger Punkt für den Kauf einer VR Brille ist der Funktionsumfang. Bevor du dir eine Brille kaufst, solltest du darauf achten, welche Funktionen dir die VR Brille bietet. In unserem VR Brillen Vergleich fassen wir diese übersichtlich zusammen. Ein sehr entscheidender Punkt ist, dass du die Möglichkeit hast, deine VR Brille individuell nach deinen Vorgaben einzustellen. Jede Kopfform, die Platzierung der Augenpartie, sowie die Sehstärke sind bei jedem Menschen unterschiedlich und genauso individuell sollte auch deine VR Brille sein. Aus diesem Grund ist ein verstellbares Display sehr wichtig um den 360° VR Film, das VR Spiel oder die 360° VR Tour scharf zu sehen. Einige Nutzer klagen außerdem über ein verschwommenes, unscharfes Bild. Das liegt meist nicht nur an der Pixeldichte, sondern an der Funktionalität und der individuellen Einstellung der Virtual Reality Brille.

Quick Tipps:

  • Achte beim Kauf deiner VR Brille darauf, dass sie gut verarbeitet ist und nichts klackert.
  • Der Tragekomfort ist wichtig, da du die Brille einige Zeit auf dem Kopf haben wirst. Wenn sie drückt und kneift, macht das wenig Spaß.
  • Auf der Funktionsumfang ist ein wichtiger Punkt. Nimm keine zu „alte“ Brille für das Smartphone, da diesen oft der „Action-Knopf“ fehlt und du moderne Apps nicht steuern und somit nicht nutzen kannst.
  • Wähle das für dich passende System: Möchtest du kurzweilig in die virtuelle Realität abtauchen, dann ist eine VR Brille für das Smartphone sinnvoll. Suchst du umfangreichen Gamingspaß, dann schau dir die Playstation VR und Oculus Rift an.

 

Wir gehen jetzt auf die unterschiedlichen Bereiche, Smartphone und Spielekonsolen, genauer ein.

Diese VR-Brillen Systeme gibt es

VR Brille für Smartphones

Die VR Brille für das Smartphone ist für dich der eher kostengünstige Einstieg in das Thema Virtual Reality. Du benötigst kaum technisches Know How und kannst normalerweise direkt mit der Anwendung starten. Alles was du benötigst ist ein Smartphone, auf der eine Virtual Reality App, wie die Cardboard App von Google, laufen muss. Wenn du eine solche App installiert hat kann es an sich schon losgehen. du musst nur noch das Smartphone in das vorhandene Fach legen und kannst mit einfachen Kopfbewegungen dich in der virtuellen Welt umsehen. Auch die Bedienung ist einfach. Leider sind die Aktionsmöglichkeiten relativ beschränkt, da du mit günstigen Varianten keine anspruchsvollen Games spielen kannst. Dies ist erst mit hochpreisigen Modellen, wie der Oculus Rift möglich.

 

VR Brille für Spielekonsolen

Bei der Spielekonsole hast du den Vorteil, dass im Gegensatz zum Computer die Spiele generell immer flüssig laufen. Wenn die Virtual Reality Brille für den Einsatz mit der Konsole gedacht ist, gibt es in der Regel keinerlei Probleme und du kannst deine Lieblingsspiele ohne Probleme zocken. Auch Sony hat hier schon vorgesorgt und mit der Playstation VR eine hauseigene VR Brille auf den Markt gebracht. Diese ist wohl perfekt auf die Playstation abgestimmt. Aber auch andere Konsolen können mit einer VR Brille bespielt werden. Wir können dir schon jetzt sagen, dass das Spielen auf einer Konsole mit einer virtuellen Brille sehr viel Spaß machen kann und das Feeling im Game unbeschreiblich ist.

PlayStation VR - [PlayStation 4]
  • Eine Kamera für PlayStation 4, separat erhältlich, wird für PlayStation VR benötigt. Einige PlayStation VR Titel...
  • Bildrate von 120 BpS
  • Präziseres Tracking und verringerte Latenz
  • Nutzerfreundliches Design
  • Ehemals bekannt unter dem Prototyp Namen Project Morpheus. Features und Design können sich noch ändern

 

Oculus Rift

Wir möchten dir in einem Extra-Bericht die Oculus Rift VR Brille von Oculus VR vorstellen. Vorab sei erwähnt, dass Oculus VR über 4 Jahre an der optimalen Virtual Reality Brille getüftelt hat. Im Jahr 2014 ist dann auch der Megakonzern Facebook auf Oculus VR aufmerksam geworden und hat den Konzern für ca. 400 Millionen US-Dollar übernommen. Und wer Facebook kennt weiß, dass Sie immer nur in die besten Technologien und Produkte investieren. So viel sei jetzt schon gesagt, bei Oculus VR wurden Sie nicht enttäuscht. Wir möchten dir auch die Vor- und Nachteile dieser Virtual Reality Brille näher bringen und geben dir auch eine kleine Kaufentscheidungshilfe mit auf den Weg, damit du garantiert nicht die falsche VR Brille kaufen musst.

Oculus Rift
  • Lieferumfang: Oculus-Rift-Headset mit eingebauten Kopfhörern und Mikrofon, Sensor, Fernbedienung, Xbox One Wireless...
  • die Version des Produkt lautet CV1.
  • Auflösung pro Auge: 1080 x 1200

 

HTC Vive

Dieses Virtual Reality Headset ist in einer Zusammenarbeit zwischen dem Technikkonzern HTC, welcher vor allem für seine Smartphones bekannt ist und dem Spieleentwicklerkonzern VALVE entstanden. VALVE ist unter anderem durch seine EGO-SHOOTER wie Counter Strike oder HALF-LIFE bekannt geworden. Nun haben beide Firmen zusammen ein Virtual Reality Headset entwickelt. Das HTC Vive wurde Anfang März 2015 auf einer HTC-Präsentation vorgestellt. Die Entwicklung geht aber schon aus dem Jahre 2012 hervor. Bei uns findest du neben vielen Details auch eine kleinen Kaufratgeber zu der HTC Vive. Wir erläutern dir genau, ob sich der Kauf dieser VR Brille lohnt oder ob du lieber zu einem anderen Produkt greifen solltest.

HTC Vive bei MediaMarkt anschauen ->

Samsung Gear VR Brille

Ähnlich wie auch schon die Oculus Rift hat die Samsung Gear VR Brille das Selbe Bedienmenü. Das Smartphone wird bei dieser Brille mit einem Gestell vor die Augen geschnallt. Ein großes Manko hat allerdings die Samsung Gear VR Brille, es lassen sich lediglich Smartphones vom eigenen Hersteller nutzen. Natürlich findest du auch bei der Samsung Gear VR Brille einen detaillierten Kaufratgeber, in dem wir dir berichten, ob du zu dieser Virtual Reality Brille greifen oder ob du lieber zu einem Konkurrenzmodell, wie der Oculus Rift tendieren solltest. Beide Virtual Reality Brillen können nämlich durchaus überzeugen.

Samsung Gear Virtual Reality Brille blau/schwarz
  • Virtual Reality, 3D- und 360°-Welten, Spiele und vieles mehr genießen
  • Kompatibel zum Galaxy Note5, Galaxy S7, S7 edge, S6, S6 edge und S6 edge+
  • Großes und stetig wachsendes Angebot an speziellen Inhalten

 

Das VR Headset

Im Gegensatz zu der Playstation VR, der HTC Vive und auch der Oculus Rift, welche mit einem Computer und einer Spielekonsole kompatibel sind, gibt es auch sogenannte VR Headsets. Diese sind ausschließlich für das Smartphone gedacht. Neben der Samsung Gear VR Brille gibt es auch noch von dem Hersteller Carl Zeiss ein Modell. Die jeweiligen Modelle unterscheiden sich je nach dem von welchem Hersteller in Display-Auflösung, den unterschiedlichen Korrekturmöglichkeiten, dem Sichtfeld und natürlich auch der Audio- und Bildqualität. Auch die Anwendungen und Apps können sich je nach Hersteller unterscheiden.

Im Bereich des Smartphones sind die VR Headsets noch nicht ganz so weit wie im Bereich des Computers oder der Spielekonsole. Jedoch musst du auch hier unterscheiden. Denn bei einem VR Headset reicht ein Smartphone aus, welches du wahrscheinlich so oder so schon besitzt. Wenn du dir nun eine VR Brille für den Computer kaufst, hast du das Problem, dass du in den meisten Fällen zunächst deine Hardware upgraden musst, bevor der Spielspaß überhaupt erst anfängt. Somit hat zwar das Virtual Reality Headset einige Nachteile, jedoch auch seine Vorteile im Preis-Leistungs-Verhältnis.

Archos VR Glasses

Wow, eine Virtual Reality Brille für unter 30 Euro? Kann so ein Gerät überhaupt etwas taugen? Wir haben uns die Archos VR Glasses genauer angeschaut und können dir genau sagen, warum der Hersteller Archos die Brille so günstig an den Mann bringen kann. Denn in dieser Brille für Virtual Reality ist keinerlei Technik enthalten. So ist sie auch mit allen Herstellern von Smartphones kompatibel. Leider passen in diese Virtual Reality Brille nur Smartphones mit 6 Zoll hinein, was natürlich ein kleiner Kritikpunkt ist. Wir werden dir die Details zu dieser Brille dennoch ausführlich erläutern und dir sagen, ob es sich für dich lohnt, zu so einem günstigen Modell zu greifen oder ob du lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen solltest und dir beispielsweise die Samsung Gear VR Brille kaufen solltest.

Google Cardboard

Auch die Google Cardboard ist ein sehr interessantes Modell und eignet sich in der Regel für Leute, die wenig Geld ausgeben und die Virtual Reality antesten möchten. Mit unter 15 Euro kannst du natürlich nicht viel von einer Brille erwarten. Das sollte dir so oder so schon bewusst sein. Die Google Cardboard ist eine VR Brille für das Smartphone und besteht aus einer Papphalterung und ohne Elektronik. Dafür lässt sie sich mit so gut wie jedem Smartphone nutzen. Damit du auch eine Nutzeroberfläche hast, gibt es hier direkt von Google die Cardboard App. Auch die Apps gibt es jeweils aus dem Apple Store oder aus dem Google Play Store. natürlich ist bei diesem Preis kein besonderer Tragekomfort gegeben. Wir möchten dir jedoch dennoch diese Brille genauer vorstellen und werden dir dabei sagen, ob sich diese Einsteigerversion lohnt oder ob du lieber direkt eine hochwertigere Variante kaufen solltest.

Abschließende Worte

Abschließend lässt sich sagen, dass wir in unserem VR Ratgeber viele verschiedene Modelle getestet haben. Auch die günstigen Varianten konnten uns durchaus überzeugen, jedoch nicht mit den hochpreisigen, wie der Oculus Rift mithalten. Dies ist natürlich auch verständlich, da bei den hochwertigen Modellen eine gute Technik verbaut worden ist. Schau dich doch selbst einmal bei uns um und stöbere. Vielleicht findest du ja eine VR Brille, die genau zu deinen Bedürfnissen passt. Außerdem erläutern wir dir jede Brille bis ins tiefste Detail und zeigen dir dabei die jeweiligen Stärken und auch die Schwächen. Nur so kannst nämlich du eine klare Kaufentscheidung treffen und wirst den Kauf am Ende nicht bereuen. Wir wünschen dir viel Spaß!

Bestseller Nr. 1
3D VR Brille, YEMENREN HD Virtual Reality 3D VR Headset mit Bluetooth Controller, für Android...
  • 120° IMMERSIVES SICHTFELT: Ein Sichtfeld von 120° für eine optimale 360° Rundum-Panorama VR...
  • BEQUEMES TRAGEERLEBEN & EINFACHE JUSTIERUNG: Die Augenklappe besteht aus weichem Leder,...
  • AUGEN SCHÜTZENDE HD-LINSEN: Die Virtual Reality Brille mit Anti-Blau-Beschichtung wendet die...
Bestseller Nr. 2
VR-Brillen, Virtual-Reality-Brille für iPhone & Android [3d brille] - Spielen Sie die besten...
  • ✅ AUSFÜHRLICHE BEDIENUNGSANLEITUNG AUF DEUTSCH! - Sie erhalten ein englischsprachiges Handbuch...
  • ✅ PERFEKTES GESCHENK FÜR KINDER & ERWACHSENE - Die Bnext VR Brille funktioniert mit Smartphones...
  • ✅ MODERNE VR GAMING TECHNOLOGIE - Gaming und Filme in VR ansehen funktioniert am besten, wenn Ihre...
Bestseller Nr. 3
Lenovo Star Wars Jedi Challenges Augmented-Reality-Paket mit Headset, Lichtschwert und Peilsender
  • Star Wars: Jedi Challenges. Entdecke die Star Wars-Herausforderung mit Smartphone und der...
  • Kämpfe mit dem Lichtschwert: Werde Lichtschwert-Meister und kämpfe gegen die gefährlichsten...
  • Strategischer Kampf: Führe Einheiten der Rebellen in großangelegten Bodenoffensiven gegen das...
Teilen:
Share